Schritt für Schritt zum neuen Radweg

Bezugnehmend auf den Artikel aus der SZ vom 07.01.2014 unter der Überschrift „Diskussion um verzögerten Radwegbau geht weiter“ gibt es Ergänzungen von unserem Vorsitzenden der Freitaler FDP-Stadtratsfraktion, Lothar Brandau. Dieser hat sich persönlich noch einmal dem Thema angenommen und nach der Absage des Termins im LASuV in Meißen einen Gesprächstermin in der übergeordneten Behörde, dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) am 03.01.2014 organisiert. Daran nahmen teil:

  • Abteilungsleiter Verkehr im SMWA, MinDir Bernd Sablotny
  • Dipl.-Ing. Nast SMWA Lutz Nast (SMWA)
  • Klaus-Peter Lechler (LASuV)
  • Professor Wienhaus (FDP-Ortsverband Tharandt)
  • Lothar Brandau (FDP-Stadtrat Freital)

Das Anliegen der Freitaler und Tharandter Teilnehmer war, sich über den aktuellen Stand der Bauvorbereitungen zu informieren und sicherzustellen, dass alle notwendigen Maßnahmen so kurzfristig wie möglich angepackt und umgesetzt werden. Insbesondere die fristgemäße Einreichung der erforderlichen Genehmigungsunterlagen bei der Deutschen Bahn bis Februar 2014 und der Beginn sichtbarer Maßnahmen wie das Freischneiden der Trasse sollten erkennbare Fortschritte aufzeigen.

Von den anwesenden Verantwortlichen wurde zugesichert, dass alles getan werde, um einen frühestmöglichen Baustart zu ermöglichen. Notwendige Planungskapazitäten wären vorhanden, jedoch erforderten die Abstimmungen mit dem Eisenbahnbundesamt entsprechende Zeit. Dabei geht es insbesondere um das Versetzen von 9 Fahrleitungsmasten, umfangreiche Kabelumverlegungen, den Abriß des Stellwerks und den Bau einer Stützmauer. Diese Maßnahmen müssten bei laufendem Bahnbetrieb erfolgen, wären nur in Sperrpausen umzusetzen und müssten entsprechend eingetaktet werden.

Für den ersten Bauabschnitt (Freital bis Fischmarkt Voss) wurden bauvorbereitende Maßnahmen, die witterungsbedingt kurzfristig durchgeführt werden könnten, zugesagt. Einen detaillierten Planungs- und Bauablauf wird das LASuV, wie bereits zugesagt, in der Beratung am 21.01.2014 in Tharandt vorstellen.

Ihr Kommentar